rb landsberg ammersee

premium back

premium back

premium back

Zander

premium back
Lechtalbad

Gartenfachmarkt Geier

Spenglerei Vöst

Sport Haas

schuster

premium back

 
volleyball2018

Termine

Samstag 15.12 19:30
Weihnachtsfeier Verein
Verein
Montag 17.12 14:00
Weihnachtsfeier Senioren
Turnen
Montag 28.01 20:00
Ü-Leiter
Turnen
Freitag 01.02 08:00
belegt
Verein
Samstag 02.02 08:00
Altpapiersammlung
Verein

Seitenstatistik

Heute 13

Gestern 89

Woche 409

Monat 1013

Insgesamt 189329

Am Samstag, den 17.11.2018 war die zweite Herrenmannschaft des FC Weil zu Gast in Maisach. Zum dritten Spieltag der Saison und zugleich zum letzten Spieltag des Kalenderjahres mussten die Weiler gegen die im Vorfeld eher schwach eingeschätzten Gastgeber TSG Maisach 3 sowie gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer SV Lohof 2 antreten.
Im ersten Spiel gegen Maisach konnten die Weiler Herren insgesamt nicht überzeugen: Die Quote der individuellen Fehler bei den Aufschlägen und aus dem Spiel heraus war deutlich zu hoch, die Angriffsschläge waren über weite Strecken zu harmlos und das Verhalten in der Abwehr und im Block war nicht konsequent genug. So ging gleich der erste Satz mit 20:25 verloren. Die Maisacher, die zuvor noch klar mit 0:3 Sätzen gegen Lohof unterlegen waren, witterten nun ihre Chance und spielten immer selbstbewusster auf. Trotzdem konnten sich die Weiler in die Partie hineinkämpfen und nach abwechselnd verlorenen und gewonnenen Sätzen einen Tiebreak erzwingen, der dann allerdings knapp mit 12:15 verloren ging. Zusätzlich zu dieser Fünfsatz-Niederlage hatten die Weiler auch noch eine schwere Sprunggelenks-Verletzung zu beklagen, die sich der Angreifer René Buchweitz im vierten Satz zugezogen hatte.
Die Enttäuschung über den verpassten „Pflichtsieg“ war groß, doch die Mannschaft zeigte im anschließenden Spiel gegen Lohof 2 eine beeindruckende Reaktion. Den Weilern kam zugute, dass nun Christoph Rauchmaier, der im ersten Spiel noch gefehlt hatte, die Position des Libero übernehmen und die Abwehr damit stabilisieren konnte. Außerdem konnte Wolfgang Kuntsch dadurch wieder in seiner gewohnten Rolle als Außenangreifer agieren. Alle Weiler zeigten sich in diesem Spiel von Anfang an deutlich „bissiger“ und konzentrierter als zuvor, und die Mängel aus dem ersten Spiel traten kaum noch in Erscheinung. Auf das druckvolle und weitgehend fehlerfreie Spiel, das der FC Weil jetzt entfaltete, schien der Gegner nicht eingestellt. So konnten die Weiler den ersten Satz knapp mit 25:23 gewinnen und die siegesgewissen Lohofer damit „überrumpeln“. In der Folge spielten sich die Weiler in einen wahren Rausch und beim Gegner ging mit zunehmender Spielzeit immer weniger zusammen. Daher konnten der zweite und der dritte Satz sogar deutlich gewonnen werden.
Durch diese klare Niederlage hat der SV Lohof 2 die Tabellenführung eingebüßt, und der FC Weil 2 nimmt immerhin vier von sechs möglichen Punkten aus Maisach mit nach Hause – und das Gefühl, dass man in dieser Liga jeden Gegner schlagen kann.