rb landsberg ammersee

premium back

premium back

premium back

Zander

premium back
Designero

Gartenfachmarkt Geier

Spenglerei Vöst

Sport Haas

schuster

premium back

 
volleyball

Termine

Dienstag 26.09 20:00
Ü-Leiter-Sitzung
Verein
Samstag 07.10 08:00
Altpapiersammlung
Verein
Montag 16.10 20:00
Ausschuss
Verein
Montag 23.10 20:00
Festausschuss
Verein

Seitenstatistik

Heute 66

Gestern 57

Woche 368

Monat 1485

Insgesamt 151893

Am 18.02.17 durfte die 1.Damenmannschaft zum letzten Heimspiel in heimischer Halle antreten. Die Gegner waren Schongau und Unterhaching, wobei das Spiel gegen Unterhaching bereits im Voraus 3:0 für Weil gewertet wurde, da die Mannschaft während der Saison mehrmals nicht angetreten war und somit außerhalb der Konkurrenz spielte.

Somit gab es an diesem Spieltag nur einen Gegner, gegen den man gewinnen musste, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Im Hinspiel hatte man bereits 3:1 gewonnen und wollte dieses Ergebnis bestätigen. Die Weiler Damen starteten sensationell mit sicherer Abwehr und tollen Angriffen und somit ging der erste Satz souverän mit 25:10 an Weil. Auch im 2.Satz hatte Schongau keine Chance und Weil zeigte sich von seiner spielerisch starken Seite und gewann auch hier 25:11. Im dritten Satz hatte man sich spielerisch an das Niveau des Gegners angepasst, was man deutlich am Spielstand erkennen konnte. Durch zu viele Eigenfehler, Absprachefehler und mangelnde Punkteverwertung stand es auf einmal nur noch 24:23. Trainer Franz Babel hatte sah nur eine Möglichkeit, er wechselte Anna Wallner über die Mitte ein, diese wurde prompt von ihrer Zuspielerin Sandra Bolz angespielt und versenkte den Ball zum glücklichen Endstand von 25:23. Somit gewannen die Damen das Spiel mit 3:0.
Die 1.Damenmannschaft befindet sich nun auf dem 2.Tabellenplatz hinter der Mannschaft des TS Jahn München, somit kommt es am 11.03. zum entscheidenden Spiel in Planegg. Die Gegner dort sind Planegg-Krailling 3 und Oberammergau.
Für Weil spielten: Sandra Bolz, Anna Mayr, Anna Wallner, Julia Huber, Veronika Eisele, Julia Rauchmeier, Bettina Brüggemann, Ronja Gehrling.